MiNa und MiMoZo - Zwei neue Hochleistungskameras von Schwalm

Es ist nicht immer Nacht, wenn alle Katzen grau sind

Jede Menge Dunkelheit im Kanal, Tag und Nacht. Wie wäre es da mit bester Sicht? Die Schwalm Robotic GmbH stattet ihre Roboter Talpa FSR 1330 und Talpa FSR 2060 ab Modelljahr 2012 einheitlich wahlweise mit der MiNa oder der MiMoZo aus.

Es handelt sich um zwei neu entwickelte Kameras für den Einsatz im Kanal. Während die MiNa mit ihrem 1/3-Zoll CCD-Sensor bewusst kompakt und einfach konzipiert wurde, verfügt die MiMoZo mit dem 1/4-Zoll CCD-Sensor zusätzlich über Blendenregelung und Zoomfunktion.

Die MiNa und die MiMoZo zeichnen sich durch äußerste Robustheit und eine ungewohnt präzise und helle Bildwiedergabe aus. Ihre Optik basiert auf hochempfindlichen CCD-Sensoren von Sony.

Ausgeklügelte Technik aus Bad Hersfeld
Vom Innenleben bis zum Gehäuse fertigt Schwalm im eigenen Haus. Josef Prosoli (Feinwerktechnik und Montage) und Alex Reimer (Elektrotechnik und Programmierung) sind bei Schwalm Robotic für diese neuen Hochleistungskameras zuständig. Die MiNa und die MiMoZo lassen sich um 135 Grad beidseits aus neutraler waagerechter Nullposition schwenken. „Auf diese Weise kann der Roboter regelrecht hinter sich schauen, etwa in einen nach hinten weisenden 45-Grad-Anschluss“, erläutert Josef Prosoli. „Früher musste man dazu den Roboter wenden. Das entfällt nun.“ Eine weitere technische Finesse: der Schwenkmechanismus verfügt über eine verschleißfreie Rutschkupplung. Ein Plus in Sachen Wartung.

Kanalinspektion: Gute Farbsicht im Taglichtmodus entscheidend
Apropos Katzen: Bei der Lichtempfindlichkeit von CCD-Sensoren ist manch einer von den Lux-Werten im Nachtmodus beeindruckt. „In Wahrheit sind die vielen Nachkommastellen der Sensor-Empfindlichkeit im Nachtmodus für uns nicht wichtig“, erklärt Alex Reimer. „Bei schwachem Licht sieht man nur Grauwerte. Nachts sind eben alle Katzen grau.“ Schwalm weist daher die Lux-Werte im Tagmodus aus. RKI-Fachleute begutachten den Zustand von Kanälen in Farbe. Leistungsstarke LEDs sorgen für hinreichende Helligkeit. Entscheidend für verlässliche Ergebnisse in der Kanalinspektion.“

MiNa und MiMoZo – Technische Eigenschaften:

  • Wechselkameraprinzip: Montage an den Robotern mit nur wenigen Handgriffen
  • Kamera-Schwenkbereich: plus/minus 135 Grad (= 270 Grad) aus waagerechter Nullposition
  • Verschleißfreie Rutschkupplung: stressfreier Dauereinsatz unter Extrembedingungen
  • MiNa, Optik: 1/3 Zoll Sony Super HAD CCD II, Auflösung: PAL/NTSC mehr als 600 TV-Linien, Lichtempfindlichkeit: 2,0 (Tagmodus/bei Farbwiedergabe), Extras: wasserdicht, passiv drucküberwacht bei 0,2 bar mit Kontroll-LED
  • MiMoZo, Optik: 1/4 Zoll CCD-Sensor, Auflösung: PAL 625 TV-Linien, NTSC 525 TV-Linien, Lichtempfindlichkeit: 2,5 Lux (Tagmodus/bei Farbwiedergabe), Zoom: 10-fach optisch, Fokus: automatisch und manuell, elektronische Blende: automatisch und manuell (8 Stufen), Extras: wasserdicht, passiv drucküberwacht bei 0,2 bar mit Kontroll-LED

Schwalm Robotic GmbH Industriestraße 16 36251 Bad Hersfeld-Asbach Germany Telefon: +49 6621 79578-0 Telefax: +49 6621 79578-11