Teamabläufe

Facharbeiter, Praktiker, Experten

Mitarbeiter bei Schwalm zu sein, ist eine Auszeichnung. Ausgezeichnete Mitarbeiter zeichnen Schwalm aus. Das Unternehmen genießt einen hervorragenden Ruf in der Branche. Wissen, Erfahrung, Praxisbezug und hohe Fertigungstiefe versetzen Schwalm in die Lage, weitgehend unabhängig Lösung im eigenen Haus zu entwickeln. Was gerade erdacht wurde, wird im Team als Prototyp gebaut, geprüft, diskutiert und verfeinert. Und nichts wird erdacht, ohne die Frage nach dem Warum und Wozu. Dafür sorgen die Kollegen vom Dienstleistungszweig, von der Schwalm Kanalsanierung.

Kürzeste Wege ermöglichen rasche Entscheidungen. Schwalm ist eine Tüftelschmiede vom Feinsten. Gefertigt wird in Kleinserien. Das bezieht sich insbesondere auf den Bau von Sanierungsrobotern und Hutlinerpackern. Sanierungsfahrzeuge werden nach individuellem Kundenwunsch geplant und gefertigt.

Was die Schwalm Robotic als Hersteller ersinnt, ist niemals ohne das Erfahrungswissen der Schwalm Kanalsanierung denkbar. Und umgekehrt: die Praktiker der Schwalm Kanalsanierung sind stets mit den Ideen und technischen Lösungen ihrer Kollegen von der Schwalm Robotic unterwegs. Technik soll so einfach und effizient wie möglich sein.

Martin Schwalm ist Manager und versierter Praktiker in Personalunion. Er hält die Fäden zusammen. Wer schon selbst durch Kanalrohre gerobbt ist, weiß wovon die Rede ist, wenn es um Kanalsanierung geht. In einem quirligen Familienunternehmen geht es auch schon einmal rund. Es gibt eben nicht für alles und jedes eine Abteilung. Teamarbeit ist hier von Natur aus unverzichtbar. Manche sprechen von Synergie. Bei Schwalm ist das seit Jahr und Tag schlichtweg das notwendige Maß an Kooperation. Über alle Mitarbeiter hinweg. Die Hierarchie ist naturgemäß flach. Arbeit muss getan werden. Es summt wie eine Gebetsmühle: An der Spitze der Pyramide steht der Kunde.

Entwicklung und Konstruktion

Produktentwicklung ist Teamarbeit. Ingenieure, Techniker und Entwurfszeichner sitzen gemeinsam am Tisch. Formal ist Schwalm sehr wohl in Abteilungen gegliedert. Doch die Wege sind kurz. Jeder arbeitet mit jedem zusammen. Notgedrungen, bei einem mittelständischen Unternehmen dieser Größe. Oder glücklicherweise.

Kanalreinigung und Kanalsanierung

Die Kanalsanierung ist die Wiege des Unternehmens. Und darauf ist man stolz. 1938 gründet Georg Schwalm das Unternehmen als Fuhrunternehmen. Kanalreinigung und Kanalsanierung stehen auf der Agenda. Auch heute ist die Willi Schwalm e. K. – etwas griffiger auch Schwalm Kanalsanierung – ein zentraler Faktor im Unternehmensgefüge. Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice machen die Arbeit. Was etwas umständlich lang klingt, steht für jene, die häufig vom Bau kommen: Maurer, aber auch technische Berufe als Quereinsteiger. Man braucht Jahre, um sich im Feld zu behaupten. Andere studieren und erhalten Hochschulabschlüsse. Die Branche bemüht sich um Standespflege. Heute ist von UT-Berufen die Rede, UT für umwelttechnische Berufe.

Mechatronik und Produktion

Junge Leute sind hier am Werk. Mechatronik ist, man mag das beklagen, immer noch eine Männerdomäne. Die einzige Frau in der Technik ist bei Schwalm eine CAD-Zeichnerin. Die Produktion ist besetzt mit Leuten, denen man schlichtweg alles zutrauen mag. Schwalm ist eine Art Maschine
aus Fleisch und Blut. Das ist ja das eigentlich Bewundernswerte an technischen Berufen: dass sie die Macher schlechthin sind. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wo Späne fallen, entstehen Produkte.

Verwaltung, Versand, Lager

Ohne Organisation geht nichts. Dies ist die White-Collar-Seite des Unternehmens. Aber auch sie ist bestens auf dem Laufenden durch die besagten kürzesten Wege. Nah, eng verzahnt und persönlich. Baugruppenorientierte Lagerhaltung mit IT-gestützter Materialwirtschaft hilft. Man weiß Bescheid, was wo im Unternehmen passiert. National wie international.

 


Schwalm Robotic GmbH Industriestraße 16 36251 Bad Hersfeld-Asbach Germany Telefon: +49 6621 79578-0 Telefax: +49 6621 79578-11