Sie sind hier: 

HUTLINERPACKER® + ZUBEHÖR


Die patentierten HutlinerPacker® werden in der Schwalm-Manufaktur einzeln von Hand gefertigt. Es handelt sich hierbei um aufpumpbare Hohlkörper aus Kautschuk und Metall mit einer seitlich montierbaren Ausstülpung, dem Hutgummi. 

Diese von Schwalm entwickelten Spezialgeräte dienen dem Anpressen von kunstharzgetränkten Kurzlinern auf Muffen und Rissbildungen im Hauptrohr und Hutprofile in Anschlusseinbindungen. Die in verschiedenen Größen erhältlichen Hutgummis sind über ein Universalgewinde mit dem HutlinerPacker® verbunden. HutlinerPacker® mit flexiblem Rohrkorpus lassen sich, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten im Kanal sogar in Kurvenschächten einsetzen.
 

DIBt Zulassung

Für das Kanalsanierungsverfahren mit der Bezeichnung "HutlinerPacker®" zur Sanierung von Seitenanschlüssen im Nennweitenbereich von DN 100 bis DN 250 hat die SCHWALM ROBOTIC GmbH die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt erteilt bekommen.

Download DIBt Zulassung Z-42.3-549

HutlinerPacker® und ihr Einsatzzweck

Spezialgeräte zum Setzen von Hutprofilen und Kurzlinern
HutlinerPacker® sind Kombinationsgeräte, die wahlweise mit und ohne Hutgummi einsetzbar sind. Nimmt man das Hutgummi ab, lassen sich Kurzliner einbauen. Mit aufgeschraubtem Hutgummi werden entweder Hutprofile alleine oder als Kombination Kurzliner plus Hutprofil = Hutliner® gesetzt.

Positionieren des HutlinerPacker® im Kanal

Die fahrbaren HutlinerPacker® verfügen über keinen eigenen Antrieb. Um sie zur Reparaturstelle zu schieben, werden sie an das Robotersystem Talpa oder vergleichbare Systeme angekoppelt. Der Operator manövriert den HutlinerPacker® zur gewünschten Stelle und richtet ihn aus. Sobald der HutlinerPacker® im Kanal positioniert ist, kann der Roboter abgezogen werden. 

Sanierungsablauf mittels HutlinerPacker®

Verlängerung des Hutprofils mittels Rohrdichtkissen

Das Rohrdichtkissen, auch Gerade Blase genannt, funktioniert ähnlich wie ein Kurzlinerpacker. Mit seiner Hilfe lassen sich Kurzliner auch im Einbindebereich einer Anschlussleitung anbringen. Dadurch kann die Einbautiefe des Hutprofiles erweitert werden.

 

Kurzliner (blau) im Einbindebereich eines Anschlussrohrs. Montage mithilfe des Rohrdichtkissens (Gerade Blase) unter Einsatz der Roboter Talpa FSR 1330 bzw. Talpa FSR 2060.

Kurzliner (blau) im Einbindebereich eines Anschlussrohrs kombiniert mit einem Hutprofil (magenta). Rohrdichtkissen erweitern die Einbautiefen von Hutprofilen im Einbindebereich.

Mit dem Rohrdichtkissen, auch Gerade Blase genannt, lassen sich Kurzliner auch in Anschlussrohren im Einbindebereich setzen.